Bundesfreiwilligendienst für Erwachsene (Ü27)

Zahlen, Daten, Fakten

Alter: ab 27 Jahren
Dauer: mindestens 6 Monate, maximal 18 Monate
Start: nach Absprache
Teilzeit/ Vollzeit (mindestens 20 Wochenstunden, Vollzeit 38,5 Wochenstunden)
Taschengeld: ca. 400 € bei Vollzeittätigkeit (bei Teilzeit anteilig)
Urlaub: 29 Tage bei 12 Monaten Dienst
Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
Teilnahme an Hansefit

Pädagogische Begleitung und Seminare

Die Bildungs- bzw. Seminartage (6 pro Jahr) werden von den Bildungsreferent*innen bzw. pädagogischen Mitarbeitenden der Träger durchgeführt. Diese begleiten die Freiwilligen auch pädagogisch im Freiwilligendienst. Weitere Seminare können die Freiwilligen aus einem Wahlpflichtprogramm individuell dazu wählen. Die Bildungstage sind dafür da, den Freiwilligendienst zu reflektieren, sich mit anderen BFD 27+'lern auszutauschen, sich fachlich oder persönlich weiterzubilden und Perspektiven für die Zeit nach dem BFD zu entwickeln. 
Darüber hinaus bieten wir innerhalb der HHO unseren Freiwilligen die Möglichkeit, an internen Fortbildungen teilzunehmen (z.B. Gebärdensprachkurs, Fahrsicherheitstraining.). Außerdem gibt es spezielle Tage für die HHO-Freiwilligen, an denen sie sich gegenseitig begegnen und austauschen können und die weiteren Bereiche der HHO über ihre eigene Einsatzstelle hinaus kennenlernen.

Für wen ist der BFD27+?

- Sie möchten sich beruflich neu orientieren?

- Sie sind arbeitssuchend und möchten die Zeit nutzen, einen sozialen Beruf auszuprobieren oder einen neuen Bereich kennenzulernen?

- Sie möchten sich sozial engagieren, etwas für Menschen in Ihrer Nachbarschaft tun?

- Sie suchen eine Möglichkeit, beruflich wieder einzusteigen und eine neue berufliche Perspektive zu entwickeln?

- Sie möchten die Option des BFD für den engagierten Ruhestand als ehemalige*r Beamt*in der Post/Postbank/Telekom nutzen?

Dann ist der BFD27+ genau die richtige Option für Sie!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!